Unser Stammhaus befindet sich am Ortsplatz von
St. Jakob im Rosental und beherbergt heute einen SPAR Supermarkt. Der Name des Anwesens “Austinehube” lässt sich bis zum Jahre 1531 zurückverfolgen.

1711 wird als Besitzer ein “Simon Vstine sive Knafl” erwähnt. Später erwarb der aus Ferlach stammende Matthias Schuster den Besitz und übergab ihn 1885 an seinen Sohn Josef, der 1888 als erster Bürgermeister der selbständigen Gemeinde “St. Jakob im Rosenthale” tätig war. In diesem Gebäude wurde 1890
das erste Postamt eröffnet und am 10. Dezember 1901 konnte der Telegrafendienst mittels Morseapparat aufgenommen werden.

Die Familie Schuster stellte auch die erste Postamtsleiterin: Frau Maria Schuster. Da in diesem Gebäude auch ein Gasthof untergebracht war, erhielt er den Namen “Gasthof zur Post“.
Ein paar Jahre später wurde der Name auf das in unmittelbarer Nähe erbaute neue Gasthofgebäude übertragen, welches 1979 der Spitzhacke zum Opfer fiel.

Durch die Heirat von Josefine Schuster mit Franz Frank bekam der Besitz einen neuen Namen. Franz Frank betrieb ein Kaufhaus, das in den Folgejahren ständig erweitert wurde. Neben dem Kauf- und Gasthaus samt Kegelbahn umfasste das Anwesen auch noch ein Wirtschaftsgebäude und eine Kunstmühle.

In unserem Hause führte die Familie Franz Rauter ein Kaufhaus. Infolge Heirat der jeweiligen Nachfolger kam es zu einer Verschmelzung der beiden Betriebe Frank und Rauter. Nach einer mehrjährigen Vermietung des Hauses Rauter haben nun Christoph und Stefan Rauter das Gebäude für den Restaurantbetrieb adaptiert und ihm in Anlehnung an die Geschichte des Stammhauses den Namen “Francobollo” (ital. “die Briefmarke“) gegeben.